Lebensberatung / Psychotherapie

Meine Beratung/Therapie basiert auf dem personzentrierten Ansatz, welcher der humanistischen Psychologie zugeordnet ist.
Entsprechend dieser Ausrichtung ist meine innere Haltung Ihnen gegenüber ein wesentliches, tragendes Element unserer Beratung/Therapie.

Personzentrierte Haltung

"Personzentriert" klingt für Sie im ersten Moment vielleicht technisch oder gar komisch, bedeutet jedoch schlicht: auf die Person zentriert, auf Sie fokussiert. Sie als Mensch mit Ihren ganz eigenen Gefühlen und Gedanken und Ihrem inneren Erleben stehen im Mittelpunkt. Dies geschieht ganz im Vertrauen auf Ihren selbstbestimmten Veränderungsprozess. Daher beanspruche ich nicht die Rolle des Experten für Ihre konkreten Lösungsschritte, sondern nehme sie ein für die bestmögliche Förderung Ihres Veränderungsprozesses. In gewisser Weise fungiere ich als Katalysator für die Aktivierung Ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Unsere Begegnung mit der personzentrierten Haltung unterstützt Sie, Ihre Tür zur aufrichtigen Selbstbetrachtung und Selbsterkennung zu öffnen und neue Wege zu beschreiten. Im Prozess des Sich-Verstehens erfahren Sie inneres Wachstum, was zu mehr Selbstakzeptanz, Selbstfürsorge und Vertrauen in Ihre Veränderungs- und Lösungskompetenz führen kann.

Meine Beratung/ Therapie bietet Ihnen einen geschützten Raum. Hier dürfen Sie "Sie selbst sein", hier können Sie Entlastung und Rückenstärkung erfahren und hier können Sie versuchen, für das, was Sie tief bewegt, Klarheit zu erlangen und die Worte zu finden, die wirklich den Punkt treffen.

Warum hat die innere Haltung einen so großen Stellenwert?

Weil sie etwas mit Glaubwürdigkeit, mit Authentizität zu tun hat. Meine Erfahrung ist, dass Klient*innen sofort spüren, ob zum Beispiel eine von mir entgegengebrachte Empathie wirklich echt ist oder nur eine "Behandlungstechnik".

Die personzentrierte Haltung geht einher mit einem herausfordernden Verinnerlichungsprozess. Durch Sterbebegleitung beim Hospizkreis Minden e. V. und eine 3,5 jährige Gesprächsausbildung bei der Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung (GwG) konnte ich in diesen Prozess tief eintauchen. Dabei habe ich so viel für mich selbst mitgenommen. Dafür bin ich dankbar und daher bin ich so sehr von diesem Ansatz überzeugt.

Anmerkungen zur Psychotherapie

Ich habe Lebensberatung und Therapie zusammengefasst. Aus humanistisch-personzentrierter Sicht ist das konsequent, denn die Beziehungsarbeit wird als wesentlicher Heilungseffekt gesehen. Das therapeutische und das beraterische Arbeiten unterscheiden sich in der Tat gar nicht so sehr. Gleichwohl sprechen wir bei Therapie von Schwierigkeiten, die mit einer psychischen Störung assoziiert sind und die Ursachen für diese Störungen sind vielfältig. Daher ist häufig auch ärztliche Unterstützung im Therapieprozess hilfreich oder gar unerlässlich. Regelmäßige Supervision und Weiterbildung auf dem Gebiet der Psychotherapie sind für mich selbstverständlich.

Indikation

Der personzentrierte Ansatz ist für eine Vielzahl psychischer Störungen hilfreich. Dennoch gibt es in meiner Arbeit Grenzen.
Ob eine Therapie am Ende erfolgreich ist oder nicht, hängt von mehreren Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist, ob Sie sich bei Ihrer Therapeut*in gut aufgehoben fühlen, da die Therapieforschung unabhängig vom verwendeten Verfahren der Beziehungsqualität zwischen Klient*in und Therapeut*in eine sehr große Bedeutung im Hinblick auf den Behandlungserfolg zuschreibt.

Klärung

Ein kurzes Telefonat im Rahmen der Klärung Ihres Anliegens ist erfahrungsgemäß sowohl für Sie als auch mich eine effektive Möglichkeit, zu prüfen, ob eine Zusammenarbeit zielführend erscheint oder nicht.

Weitere Informationen

Eine umfassendere Beschreibung des personzentrierten Ansatzes finden Sie auf der Website der GwG.